Home Das Languedoc Pézenas Orte und Ortschaften Sehenswürdigkeiten Wein und Kulinarisches Ausflüge Aktivitäten BASTELRAUM Ihre Languedoc-Links
Mein-Languedoc.de
wellness hamburg wandsbek Den Inhalt jetzt laden
© 2013 - 2014 | Christoph Pitz,St.-Nepomuk-Str.6,D-97218 Gerbrunn,+49 (0)931 99 130 553 | Kontakt | Impressum
ALTSTADT Wenn Sie sich in ihrem "Languedoc-Hauptquartier" eingerichtet haben und nach Pézenas kommen, schlendern Sie doch erst einmal durch Altstadt. Auf der Rue de Conti (von der einzigen Ampelkreuzung an der Hauptstrasse nach 200 Metern in der Richtung Montagnac links) kommen Sie direkt dorthin. Das enge Gassengewirr mit den hochgeschossigen Handelshäusern und Patrizierhöfen aus dem 15. - 17. Jahrhundert wird seine Wirkung nicht verfehlen. Unzählige Ecken und Fotomotive laden zum Träumen ein. TIPP: Wo immer Sie ein geöffnetes Tor finden, werfen Sie mal einen Blick in die oft malerischen Innenhöfe mit den typischen Aussentreppen, die meist von dort aus zu den Geschossen führen. TIPP: Sehen Sie sich auch das "Ghetto juif" (Judenviertel) am oberen Ende der Altstadt an. Es ist eine Sackgasse, die durch ein niedriges Tor betreten und verlassen wird. Gedrungene Bauweise und möglichst viel Wohn-/Nutzraum auf engstem Gebiet. Durchaus erschreckend, aber so war das in ganz Europa. TIPP: Das "Hotel Lacoste" (von der Place Gambetta hinunter zum großen Parkplatz) ist einer der prächtigen Patrizierhöfe und in den unteren Geschoßen bzw. Gewölben (Galerien u. Ausstellungen) frei zugänglich. Sie können sehr gut die typische Architektur der Höfe und Treppenhäuser studieren. Hier ist übrigens auch Louis XIV, genannt Sonnenkönig, jeweils abgestiegen, wenn er in Pézenas weilte. TIPP: Unsere Kinder haben in der Altstadt jahrelang mit Vorliebe die beiden "Steinläden" und das Gewölbe mit den Millionen loser Perlen aufgesucht. Auch die kleine Eisdiele gegenüber der Kirche und das Bonbongeschäft einer Familienmanufaktur an der Place Gambetta mit den berühmten "Berlingots de Pézenas" erfreuten sich großer Beliebtheit. WOCHENMARKT AM SAMSTAG Der Markt am Samstag (bis ca. 14:00 Uhr) ist eine echte Schau und absolutes Muss! Er gehört zu den größten in Südfrankreich und ist historisch einer der bedeutendsten Märkte überhaupt. Von den Bistros und der Post am Hauptparkplatz (14. Julliet) bis ganz hinauf zum oberen Ende des großen Boulevards Jean-Jaures finden Sie einfach alles, was zu einem richtigen Markt dazu gehört: Kleidung, Schuhe, Hüte, Schmuck & Accessoires, Taschen, Leder- und Kurzwaren, Spielzeug, Regionales & Afrikanisches, handgemachte Seifen etc. pp., aber natürlich auch Blumen und Pflanzen, frisches Gemüse & Obst, Gewürze, eingelegte Früchte, Oliven in jeder Zubereitungsweise (TIPP: versuchen Sie einmal die Sorte Calamata), Käse & Wurstspezialitäten des Südens und natürlich fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte aus den nahe gelegenen Häfen von Agde oder Sète, Muscheln & Austern aus dem`Étang de Thau und und und ! - Der Markt ist ein Erlebnis für die Sinne! Seit einigen Jahren gibt es zusätzlich einen allerdings noch sehr kleinen Biomarkt in der Altstadt auf der Place Gambetta. Ihr Marktbesuch ist komplett nach einem kurzen Bummel durch die Gassen von der Porte de Faugères zu diesen Ständen für Wein, Kosmetikartikeln und ein paar anderer Dinge mehr. UND DANACH? - TIPP: Setzten Sie sich doch in eines der Cafés entlang des Cours Jean-Jaures und lassen Sie das Treiben bei einem Kaffee, einem Glas Rotem oder einem Demi (Fassbier) an sich vorbeiziehen. Dazu die Sonne. Ein perfektes Bild, eine perfekte Atmosphäre. NOCTURNE Im Juli und im August sind alle Läden, Ateliers, Cafés etc. der Altstadt jeden Mittwoch und Freitag im Rahmen des Kulturprogramms "La Mirondella dels Arts" (Veranstaltungskalender im Office de Tourisme / Hotel Peyrac erhältlich) bis Mitternacht geöffnet; begleitet von einem Musik- und Theaterprogramm. Die Nocturne erfreut sich von Jahr zu Jahr zunehmender Beliebtheit und die Stadt ist an diesen Abenden voller Leben. Versäumen Sie auf keinen Fall diese besondere Atmosphäre, wenn Sie Pézenas im Juli oder August besuchen. KUNST & WEIN In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverband Val d'Hérault (Office de Tourisme) findet im Sommer eine Veranstaltungsreihe in den Weingütern rund um Pézenas statt, welche regionale Kunst (Malerei, Skulptur, Fotoaustellungen & Literatur) mit der Weinkultur des jeweils ausrichtenden Weinguts verbindet. MUSEEN Musuem Vulliod-Saint-Germain Antiquitäten (Möbel, Porzellan) und Kulturelles der Region (auch Molière). Klingt langweilig, ist aber sehenswert. An der nordöstlich von der Place Gambetta wegführenden Gasse gegenüber des Restaurants "La Terrasse". Über das Jahr unterschiedliche Öffnungszeiten, immer aber zwischen 14:30 - 17:00 Uhr. Scénovision Molière Leben, Stationen und Werk von Molière aufbereitet mit den Mitteln multivisueller Techniken, ... häufig in 3D. - Vielleicht nicht so wie erwartet, aber in jedem Fall sehr erlebenswert umgesetzt und per Audio-Kopfhörer auch in Deutsch. Im 2008 restaurierten Hotel Peyrac am nördlichen Ausgangstor der Altstadt Richtung Montagnac. Leider kommen im Rahmen der Molière-Schau einige wirklich sehenswerte Räume mit ihren Rennaissance-Wänden und Decken aus Holz zu kurz bzw. sind nicht zu sehen, obwohl man sich gerade in diesen großartigen Sälen befindet (Wir hatten Gelegenheit, das während der Restauration in Augenschein zu nehmen). Ebenfalls in diesem Gebäude befanden sich die Gefängnisgewölbe von Pézenas. Zur Zeit wohl nicht zugänglich, das kommt hoffentlich noch. Eigentlich immer offen, denn hier finden Sie auch das Office de Tourisme. Boby Lapointe Eine Hommage an den Künstler, Schauspieler und Sänger aus Pézenas, der viel zu früh im Alter von nur 50 Jahren verstarb. Sein Wirken hätte der Stadt noch vieles schenken können. In den Räumen des ehemaligen Office de Tourisme (bis 2008) zentral an der Place Gambetta und der Legende nach genau in jenem Ladengeschäft, in dem Molière bei seinem Freund, dem Barbier Gély, so viele seiner späteren Figuren entwickelt haben soll (eine Legende, die zwar wahr ist, aber der tatsächliche historische Ort des Ladens ist wohl eher nicht bekannt). Leider nehmen die "Freunde Boby's" für das Betreten des Ladens Eintritt, womit sie der Erinnerung an das Wirken von Boby Lapointe wahrscheinlich keinen Gefallen tun. Wir sind nicht hinein gegangen, kennen die Ausstellung jedoch noch vom vormaligen Standort her. Türenmuseeum Historische Türen und Portale sind im Languedoc ein Hingucker. Überall wo sie hinkommen werden. Der Kunstschreiner Serge Ivorra hat eine Sammlung historischer Arbeiten zwischen dem 15. - 20. Jahrhundert zusammengetragen und zeigt die alten Techniken. Sehenswert! Sie finden sein Atelier am höchsten Punkt der Altstadt unterhalb des ehemaligen Schlosses (das seit 1632 nicht mehr da ist) zu beiden Seiten der jeweiligen Gasse, da es von oben als auch von unten betreten werden kann. Hier ist der Eintritt klugerweise frei. Spielzeugmuseum Historische Sammlung mit über 6000 Spielzeugen. --> siehe bitte auch die entsprechende Seite im Kapitel "Aktivitäten". TRÖDLERMARKT UND ANTQUITÄTEN Mitte Mai und Mitte Oktober findet traditionell ein wirklich großer Antiqitätenmarkt statt, welcher sich für jeweils einen Sonntag viele hundert Meter entlang der Hauptdurchgangsstrasse zieht. Ein Eldorado für Liebhaber. MARDI GRAS - der fette Dienstag: Das Poulain de Pézenas (Fohlen von Pézenas) erscheint und zieht singend, tanzend, lachend, sich einseifend mit der Gemeinde durch die Stadt. Genial und unbeschreiblich. 21: JUNI: Beteiligung an der europäischen "Fête de la musique" - da steppt der Bär durch die Stadt. 23/24. JUNI: Johannisfest zur Sommersonnenwende. Leicht - sagen wir einmal - heidnisch angehauchtes Spektakel in der Altstadt auf der Place Gambetta. Da dürfen Sie dann auch schon einmal für Fruchtbarkeit und Glück über ein gescheites Feuer springen. 14. JULI: Nationalfeiertag und Feuerwerk um 23:00 Uhr. Die ganze Stadt versammelt sich an der Peyne (das ist der imaginäre Bach mit dem riesigen Flussbett) und lässt es ordentlich krachen. Das Feuerwerk lohnt sich, da wird nicht gespart. - Sollten Sie an diesem Abend irgendwo anders in der Region sein, jede Stadt und jedes Dorf in ganz Frankreich brennt bunt etwas ab. WEITERE HÖHEPUNKTE DES JAHRES Januar - Internationales Festival des jungen Films April - Printival. Liedermacher Festival in Erinnerung an den Chansonier und Schauspieler Boby Lapointe Juli & August - Les Estivales. Jeden Freitag Abend Weinverkostung (regionale Weingüter) mit Musik während der Nocturne Adventszeit - Kirmes in Pézenas. Gegenüber der alten Zeit heute irgendwie ein wenig auf dem Rückzug Dezember - Nadal à Pézenas. Kulturprogramm zur okzitanischen Weihnacht. Toll!

Das erleben Sie direkt in Pézenas