Home Das Languedoc Pézenas Orte und Ortschaften Sehenswürdigkeiten Wein und Kulinarisches Ausflüge Aktivitäten BASTELRAUM Ihre Languedoc-Links
Mein-Languedoc.de
wellness hamburg wandsbek Den Inhalt jetzt laden
© 2013 - 2014 | Christoph Pitz,St.-Nepomuk-Str.6,D-97218 Gerbrunn,+49 (0)931 99 130 553 | Kontakt | Impressum
Tiere beobachten beinahe so aufregend wie in freier Wildbahn ... Die Réserve Africaine de Sigean ein Stückchen weit hinter Narbonne ist schon ein bisschen mehr als nur ein ein Zoo. Die Tiere leben ganz überwiegend nicht in Gehegen, sondern in richtigen kleinen und eigens für sie hergerichteten Reservaten, zu denen auch eine jener Binnenlagunen (ähnlich dem Étang de Thau) unmittelbar hinter der Küstenlinie gehört. Zwei Rundwege führen Sie durch die weitläufige Anlage: Im ersten Teil fahren Sie wie auf einer Fotosafarie in der afrikanischen Savanne mit dem eigenen PKW durch verschiedene Reservate. Sie begegnen Schwarzbären, Straußenvögeln direkt mit dem Schnabel an ihrer Scheibe, Löwenfamilien und so einigen Gesellen mehr. Den zweiten Teil erkunden Sie zu Fuß. Aber auch hier gilt die Regel, dass es über den uns bekannten Zoo hinausgeht. Elefanten haben echte Bewegungsfreiheit, Pfauen laufen sowieso überall herum, die Schimpansen leben auf ihrer eigenen Inselwelt (so haben sie diese Tiere noch nie beobachtet!), eine unglaublich bunte Vogelwelt bevölkert die Binnenlagune, ein sehr gut gemachtes Reptilienhaus mit Außenanlage beherbergt von Schlangen bis zu 3-Meter-Krokodilen alles mögliche an Getier (wer's mag ...) etc. pp. Insbesondere für Familien ein echtes Ausflugsziel, das von Pézenas aus bequem in 45 - 60 Min. (alles im Süden hat seine Entfernung) zu erreichen ist. - Es gibt Picknick- und Verweilplätze, Café, Restaurant und so einiges ... Öffnungszeiten: Immer von 9:00 Uhr an und je nach Jahreszeit bis 16:00 - 18:30 Uhr Leider nicht gerade billig: 29 Euro/Erwachsene, 22 Euro/Kinder (4-14 Jahre) Wegbeschreibung: Von Pézenas aus immer geradeaus auf der N9 Richtung Béziers. Dort am ersten Kreisel nach rechts auf die Nordumgehung bis es wieder nach rechts Richtung Narbonne auf die N9 geht. Vor Narbonne wieder dasselbe Spiel nach rechts auf die Nordumgehung (Sie kreuzen den Canal du Midi / Blick nach links und rechts) und über einige Kreisel geradeaus hinweg, bis die N9 weiter Richtung Perpignan führt. Nach ca. 10 Kilometern führt an einem weiteren Kreisel die Strasse nach links direkt zur Réserve Africaine. Viel Vergnügen dort. Alternativ können Sie natürlich auch die Autobahn nehmen. Dafür am Ortsausgang von Pézenas nicht die N9 nehmen, sondern dort im Kreisel eine Ausfahrt später die Auffahrt zur A75. Ab Béziers kostet das dann natürlich, wenn Sie auf die A9 treffen. Die richtige Abfahrt zur Réserve Africaine ist ausgeschildert.

   La Réserve Africaine de Sigean