Home Das Languedoc Pézenas Orte und Ortschaften Sehenswürdigkeiten Wein und Kulinarisches Ausflüge Aktivitäten BASTELRAUM Ihre Languedoc-Links
Mein-Languedoc.de
wellness hamburg wandsbek Den Inhalt jetzt laden
© 2013 - 2014 | Christoph Pitz,St.-Nepomuk-Str.6,D-97218 Gerbrunn,+49 (0)931 99 130 553 | Kontakt | Impressum
Hochseilgarten in Besilles & Erlebnispfad Ganz in der Nähe von Pézenas gibt es einen auch im Vergleich wunderbaren Kletter- bzw. Hochseilgartengarten inmitten eines Pinienwaldes in dem Naherholungsgebiet von Besilles. Das Besondere an dieser Anlage ist die vollkommen natürliche Einbettung in den umgebenden Wald. Da sind keine Bäume oder Äste abgeschnitten worden, sondern alles genau so in den Wald gebaut, dass es eben passt. Wunderbar gemacht und trotzdem vollkommen sicher. Es gibt im Gegensatz zu den meisten Anlagen in Deutschland keine Einstufung nach Höhe (bzw. die Höhenangaben beziehen sich nicht auf die Einstufung), sondern eine solche ausschliesslich nach Schwierigkeitsgrad in leicht (ab 6 Jahre), mittel (ab 10 Jahre), schwer (ab 15 Jahre). Dazu etwas, das sich übersetzt "großer Pendelsprung" nennt (ab 14 Jahre / kennen wir selbst noch nicht) und den sogenannten "Lilliput Klettergarten" für die Kleinsten (ab 3 Jahre). Die Anlage ist sehr solide aufgebaut und wird technisch regelmäßig überwacht und kontrolliert (Nationale Gesellschaft der Kletterer). Wir haben es nie anders erlebt, als dass die Einweisung und Betreuung sehr kompetent durch erfahrene Kletterer durchgeführt wurde. Man braucht sich um die Sicherheit keine Sorgen zu machen, ... auch nicht bei der deutlich über 150 Meter langen Bahn, mit der man frei hängend hoch durch die Luft saust. Ein absolutes Vergnügen :-) Abgesehen von dem Hochseilgarten bietet das wahrlich nicht mondän-touristisch angelegte Erholungsgebiet von Besilles (es handelt sich um eine schon alte Anlage mit Ferienhütten u.s.w.) Picknickplätze im Wald und den Spaziergang rund um einen kleinen See (Enten etc.) in einer parkartigen Anlage an: siehe auch Kapitel "Picknick mit Erholung". Öffnungszeiten: Anfang Juni - bis Mitte September, 9:00 - 18:30 Uhr Davor und danach normalerweise Mittwoch Nachmittags, aber besser vorab telefonisch nachfragen Geschlossen Mitte November - Mitte Februar Wie alle Klettergärten nicht ganz billig; im Durchschnitt ca. 20 Euro/Person, wenn man bis zum Fortgeschrittenen-Parcours durchklettern möchte. Eine Reservierung ist im Prinzip nicht nötig. TIPP: Laden Sie sich den aktuellen Prospekt herunter. Sie finden darin eine genaue Beschreibung der Anlage mit ihren verschiedenen Parcours, Tarife und eine Übersichtskarte als Wegbeschreibung. Alles zwar auf französisch, aber sehr anschaulich gestaltet, so dass man es leicht versteht. ____________________________________________________________________________________________________ Les Pieds Nus de la Forêt Seit einigen Jahren gibt es auf dem Gelände des Klettergarten zusätzlich eine ganz besondere Art von Walderlebnispfad als Naturerfahrung, der sich "Les Pieds Nus de la Forêt" nennt, also ‘die nackten Füße des Waldes’. Auf einem Pfad von ca. 1 km Länge, der barfuß begangen wird, kann man ganz verschiedene und mit Liebe zum Detail angelegte Aspekte der Natur berühren, fühlen, sehen, schmecken, riechen und auch hören. Das ist wirklich schön bzw. auch durchaus lehrreich gemacht und besonders für Familien mit vielleicht auch noch jüngeren Kindern  sehr geeignenet, während die Größeren z.B. auf den schwierigeren Pfaden durch die Bäume turnen. - Eine kleine Rückbesinnung auf die wirklichen Sinne und übrigens der bisher einzige Naturpfad dieser Art in Südfrankreich, ... wobei wir zwar sonstwo schon Waldlehrpfade und ähnliches gesehen haben, aber so etwas eigentlich noch nicht. Wegbeschreibung: Von Pézenas aus Richtung Montagnac. Dort im Ort links auf die D5 Richtung Villeveyrac (im Zentrum gibt es eine 90- Grad Kurve nach links und nach 30 Metern eine nach rechts; bei dieser zweiten Kurve einfach geradeaus). Nach einigen Kilometern rechts Richtung "Besilles" (es gibt ein Hinweisschild) abbiegen. Sie gelangen an den Parkplatz mit dem Eingang zum Feriendorf. Rechts führt der Weg weiter und sie kommen zu einem weiteren kleinen Parkplatz, auf dem Sie das Auto abstellen können. Dort gibt es ein richtiges Tor zum Wald, über das gewöhnlich schon ein Transparent für den Klettergarten gespannt ist. Vom Hauptweg dahinter führt Sie ein Pfad rechter Hand zum Hochseilgarten. - Viel Vergnügen.

Klettergarten im Pinienwald